Bahnsteig mit Komfort: Baumaßnahmen am Billerbecker Bahnhof gestartet

+
Im 3. Quartal dieses Jahres sollen die Modernisierungsmaßnahmen am Bahnhof Billerbeck abgeschlossen sein.

Billerbeck. Die leuchtend gelben Baustellen-Container im Weihgarten haben es vor Tagen schon sichtbar angekündigt. Und auch die neuen Kantensteine für die Bahnsteige lagern dort. Es tut sich etwas an den Bahnsteigen in Billerbeck. Am Montag sind offiziell die Modernisierungsarbeiten gestartet. Bereits Ende des vergangenen Jahres wurden entlang der Bahnsteige Sträucher und Bäume gerodet, um genügend Platz für die Maßnahmen zu bekommen. Auf einer Länge von 140 Metern sollen die Bahnsteige auf eine Höhe von 76 Zentimetern gebracht werden.

Der heutige Mittelbahnsteig wird durch einen zweiten Außenbahnsteig an Gleis 2 ersetzt. Wenn dieser fertiggestellt ist, kann der Zugverkehr von Bahnsteig 1 über den neuen Bahnsteig 2 abgewickelt werden. „Anschließend wird der Hausbahnsteig modernisiert. Zugausfälle sind daher nicht geplant“, betont ein Bahnsprecher auf Anfrage der Streiflichter. Die Zugänge zu den Bahnsteigen erfolgen über kleinere Rampen.

Ein barrierefreier Übergang wird vom Hausbahnsteig zum Bahnhofsgebäude beziehungsweise zum P & R-Parkplatz geschaffen. Im Zuge der Modernisierung werden die Bahnsteige mit taktilen Leitstreifen ausgestattet. Dadurch wird auch sehbehinderten Reisenden der Zugang zum Bahnsteig erleichtert.

Darüber hinaus wird der Bahnsteig neu beschildert, ausgestattet und beleuchtet. Und die Bahn-Reisenden wird es freuen: Das vorhandene Wetterschutzhaus wird um zwei weitere ergänzt.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 soll der modernisierte Bahnhof in Betrieb genommen werden. Die Modernisierungskosten in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro teilen sich die Deutsche Bahn und das Land NRW.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare