Auf und Ab auf der Beerlage

15. Volksbank-Baumberge-Abendlauf findet an diesem Freitag statt

+
Die Teilnehmer trotzen den hügeligen Strecken der Baumberge und geben wieder alles beim 15. Volksbank-Baumberge-Abendlauf auf der Beerlage.

Beerlage. Zum 15. Mal gehen die Läufer an diesem Freitag, 2. August, beim Volksbank-Baumberge-Abendlauf an den Start. Veranstalter der siebten Etappe der Streiflichter-Laufserie ist Schwarz-Weiß Beerlage-Holthausen, der zu sich an die Sportanlage, Am Blick 1, einlädt.

Um 17.30 Uhr eröffnen die Bambinis den Laufabend auf einer 500-Meter-Strecke. Anschließend starten um 17.45 Uhr die sieben bis elfjährigen Schüler und Schülerinnen über 1000 Meter. Die Schüler zwischen zwölf und 15 Jahren legen ab 19.05 gemeinsam mit den Hobbyläufern über 2,5 Kilometer los. Spannend wird es aber bereits ab 18.15 Uhr, wenn die Läufer der kurzen Laufserie über 5 Kilometer um eine gute Platzierung für die Gesamtwertung kämpfen. Zeitgleich machen sich die Nordic-Walker auf dem Weg. Zum Abschluss steht der 10-Kilometer-Volkslauf an. Der Startschuss der siebten Etappe der langen Laufserie soll um 19.30 Uhr fallen.

„Insgesamt haben wir bis jetzt 500 Voranmeldungen“, freut sich Organisator Alois Robert. „Wir hoffen, dass das Wetter moderat bleibt.“ Sollte es wieder so heiß werden, wie im vergangenen Jahr, sorgen vier Wasserstellen auf der Strecke für die nötige Erfrischung.

Als Abschluss der Sportwoche in Beerlage werden wieder viele Leute erwartet – sowohl Läufer, als auch Zuschauer. Für die nötige Sicherheit sorgt die freiwillige Feuerwehr. Bei Notfällen sind zudem Rettungssanitäter vor Ort. „Wir freuen uns auch, wieder einige Infostände zu haben“, so der Organisator. Ein Imbissstand rundet das Angebot am Sportplatz ab. Während die fünf Kilometer einen Rundkurs zweimal erlaufen, geht es für die 10-Kilometer-Läufer von Beerlage nach Holthausen und wieder zurück. „Diese Strecke laufen wir jetzt seit drei Jahren. Für die Baumberge ist sie von den Steigungen sehr angenehm“, erklärt Robert.

Für die Spontanen, die es verpasst haben sich im Vorfeld anzumelden, gibt es bis 45 Minuten vor dem Lauf die Möglichkeit, sich vor Ort für die einzelnen Distanzen anzumelden. Zu den normalen Startgebühren wäre dann noch eine Nachmeldegebühr in Höhe von 2 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare