Nikolaus wartet im Ziel 

Sieger der Streiflichter-Laufserie werden beim Nikolauslauf der TSG geehrt 

Auch in diesem Jahr hält der Nikolaus für alle Läufer ein kleines Präsent beim Zieleinlauf bereit.

Dülmen (fk/et). Traditionell findet die Siegerehrung der Streiflichter-Laufserie im Rahmen des Nikolauslaufs der TSG Dülmen statt – auch in diesem Jahr bei der zwölften Auflage der Serie. Am Samstag, 7. Dezember, startet der Lauf rund um das Stadion am Grenzweg in Dülmen.

Die Preise gehen auch in diesem Jahr an die ersten drei Frauen und Männer der Gesamtwertung sowie an die ersten drei Erstplatzierten jeder Altersklasse. Einen Sonderpreis erhält die Gruppe, die am meisten Läufer bei der Serie gestellt hat. Die Siegerehrung beginnt gegen 16.45 Uhr und wird von Radio-Kiepenkerl-Moderator Philipp Böckmann moderiert.

 Auch wenn man beim Nikolauslauf der TSG Dülmen keine Punkte mehr für die Serie erlaufen kann, können die Teilnehmer neben der körperlichen Ertüchtigung noch ein gutes Werk tun und zwar für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. 

In diesem Jahr startet der Bambini-Lauf (U6 bis Jahrgang 2014) um 12.40 Uhr als erster Lauf mit einer Länge von circa 350 Metern. Im Anschluss starten die 6- und 7- jährigen Kinder mit 600 Metern um 12.55 Uhr. Es folgen um 13.10 Uhr die Jahrgänge 2009 bis 2012 auf einer Distanz von 1,2 Kilometern. Für die 2,5 Kilometer finden zwei Läufe statt. Der erste beginnt um 13.30 Uhr und der zweite um 14 Uhr. Hier können die Jahrgänge ab 2011 ins Rennen gehen. Die TSG Dülmen weist darauf hin, dass der erste Lauf um 13.30 Uhr für die Teilnehmer der örtlichen Schulen und Kindergärten reserviert ist. Einzelmeldungen und Meldungen von Vereinen werden grundsätzlich in den zweiten Lauf um 14 Uhr aufgenommen. 

Für die alle Jahrgänge ab 2009 findet der 5-Kilometer-Lauf um 14.30 Uhr statt. Auf der Hauptstrecke (10 Kilometer) beginnt das Rennen um 15.20 Uhr. Starten dürfen hier alle Jahrgänge ab 2007. Nachmeldungen sind noch bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich – ohne zusätzliche Kosten. 

Für alle Läufer hält der Nikolaus einen Stutenkerl bereit. Für das leibliche Wohl sorgt eine Cafeteria mit Kuchen, Waffeln und heißen Getränken sowie Grillwurst. Zum Abschluss des Nikolauslaufes wird es dann ein großes Feuerwerk geben, das gegen 19 Uhr abgeschlossen werden soll (siehe auch Seite 5 in dieser Streiflichterausgabe).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare