Drehbeginn der sechsten Staffel

Konkurrenzkampf in "Die Höhle der Löwen"? Diese zwei Juroren müssen jetzt für andere weichen

+
"Die Höhle der Löwen" geht 2019 in die sechste Runde - mit vielen Neuerungen.

Nur wenige Monate nach dem fulminanten Staffelfinale haben schon die Dreharbeiten für die sechste Staffel begonnen. Und schon jetzt zeigt sich: Die Zuschauer erwartet viel Abwechslung.

Die fünfte Staffel von "Die Höhle der Löwen" lockte wöchentlich fast drei Millionen Zuschauer vor die Bildschirme - mehr als in jeder Staffel zuvor. Für den zuständigen Fernsehsender ist die Gründershow ein wahrer Quotenhit - die Dreharbeiten für "Die Höhle der Löwen" 2019 sollen bereits im Gange sein. 

Dreharbeiten zu "Die Höhle der Löwen" 2019 haben begonnen - diese Juroren sind mit dabei

Dennoch gibt es immer wieder Gerüchte, dass die Zuschauer sehr viel frischer Wind erwarten wird - besonders, was die Jury-Besetzung angeht. Während man einzelne Investoren in der kommenden Staffel weniger zu Gesicht bekommen soll, wird es dagegen einen Neuzugang in Form von Unternehmer Nils Glagau der Gesundheitsproduktefirma Orthomol geben.

Auch interessant: "Die Höhle der Löwen": Schon wieder! Diese Deals sind nach Show-Ende auch noch geplatzt.

Damit wächst die Besetzung auf insgesamt sieben Juroren an. Zwar sollen Judith Williams und Frank Thelen kürzer treten wollen, dennoch werden sie weiterhin ein Teil der Besetzung bleiben, auch wenn sie ihren Platz öfters Georg Kofler und Nils Glagau überlassen werden. So kann es sein, dass die Jury pro Folge immer wieder bunt durchgemischt wird - "alte Hasen" wie Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel haben dagegen die Nase vorn, was die Sendezeit angeht. Sie werden nach wie vor am häufigsten zu sehen sein und mit je 19 Drehtagen die meiste Sendezeit bekommen, heißt es weiter.

Diese "Löwen" bekommen am meisten Sendezeit - werden nun die Krallen ausgefahren?

Dicht gefolgt von "Löwin" Dagmar Wöhrl, die immerhin stolze 17 Drehtage vorweisen kann. "Ur-Löwen" Frank Thelen und Judith Williams, die noch aus der Startbesetzung von 2014 stammen, sollen dagegen nur auf lediglich acht Tage kommen, während Nils Glagau und Georg Kofler jeweils an zwölf Drehtagen in der "Höhle der Löwen" Platz nehmen dürfen.

Der Konkurrenzkampf unter den "Löwen" dürfe dadurch zunehmen, verriet Maschmeyer bereits im Interview mit dem Newsportal Bild Online. Werden etwa schon an den ersten Drehtagen die Krallen ausgefahren? "Sie waren sehr beeindruckend. Sieben verschiedene Löwen von denen immer fünf im Wechsel dabei sind, da ist noch mehr Spannung drin und der Kampf, wer wann die besten Deals bekommt, noch härter", lässt der "Löwe" gegenüber dem Newsportal schließlich durchblicken.

Video: Höhle der Löwen - neues Jury-Mitglied für die sechste Staffel

Lesen Sie auch: "Die Höhle der Löwen": Schulden, falsche Patente & Co. - Maschmeyer packt über dreiste Gründer aus.

jp

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare