"Brautzilla"

Braut fordert von Hochzeitsgästen tausende Euro - damit die überhaupt teilnehmen dürfen

+
Für die Hochzeitsgäste von "Brautzilla" sollte es eine "Ehre" sein, so viel Geld für ihren Tag auszugeben. (Symbolbild)

Die Hochzeit ist für viele der wichtigste Tag im Leben - dementsprechend lassen sie sich diesen auch kosten. Doch was eine Braut von ihren Gästen forderte, schlägt dem Fass den Boden aus.

Der feuchtfröhliche Junggesellenabschied, Anreise- und Hotelkosten, das neue Brautjungfernkleid: Wer auf eine Hochzeit eingeladen wird, auf den kommen oftmals viele Kosten zu. Doch wenn man mit dem Brautpaar gut befreundet, gibt man das Geld auch gerne aus. Außer, wenn die Braut in den Wochen vor der Hochzeit zu "Brautzilla" mutiert und mit unverschämten (Geld-)Forderungen aufwartet.

"Brautzilla" schikaniert Hochzeitsgäste - eine wehrt sich und postet ihre Unverschämtheiten

Einem Hochzeitsgast ist genau das widerfahren - und hat schließlich im Netz sein Leid geklagt. Auf der Nutzerplattform Reddit hat eine US-Amerikanerin nun darüber berichtetwie die befreundete Braut ihre engsten Freundinnen im Vorfeld geradezu schikaniert hatte. So soll diese von jeder Einzelnen verlangt haben, 2.250 Euro auszugeben, um überhaupt an der Hochzeit teilnehmen zu dürfen! 

So schreibt die Userin, die anonym bleiben möchte, dass die Braut sie zwang, mehrere hundert Euro für Brautjungfernkleider sowie Haarstyling und Make-Up hinzublättern. Diese Forderung begründete sie damit, dass es schließlich eine "Ehre" sei, ein Teil "ihres besonderen Tages" zu sein. Am Ende soll die Braut die Frauen sogar angeschrieben haben, als sie sich wegen der hohen Ausgaben beschwert hatten.

Auch interessant: Braut fordert von jedem Hochzeitsgast 1.300 Euro - Sie werden nicht glauben, wie es endet.

Dreitägiges Wein-Tasting, tausende Euro für Hochzeitsparty: Gäste streiken - und werden ausgeladen

Ihr sei es schon komisch vorgekommen, so die Reddit-Userin, als die Braut auf der Verlobungsparty einige glückliche "Auserwählte" für die Hochzeit auserkoren hatte: "Zuerst hatte sie eine Verlobungsparty, mit der sie eine zehn Monate währende Sause bis zum großen Tag einläutete", erinnert sie sich. "Auf der Party gab es für jeden der ausgewählten Brautjungfern eine personalisierte Weinflasche. Für die Hochzeitsfeier musste man dann mit ihr Kleider shoppen gehen, dann Schuhe shoppen, dann Accessoires shoppen." Nachdem sie schon sehr viel Geld für Outfits ausgegeben hatten, kam der Junggesellinnenabschied, der alles sprengte. Dieser dauerte eine Woche lang.

Erfahren Sie hier: Hochzeitstorte aus der Hölle: Braut bricht nach dem ersten Blick in Tränen aus.

"Wir mieteten uns Limos und fuhren zu einem Luxus-Anwesen in Napa Valley (Anm.d.Red.: US-amerikanisches County in Kalifornien). Dort folgte dann ein dreitägiges Wein-Tasting", berichtet die Userin weiter. Zu diesem Zeitpunkt hätten manche angefangen, zu streiken und wurden aus diesem Grund kurzerhand von der aufgebrachten Braut mit den Worten "Das ist mein Tag und ich bin die Einzige, die an diesem Tag zählt" von der Gästeliste gestrichen.

So reagiert das Netz auf "Brautzillas" absurde Forderungen

Doch auf der Hochzeit kam's noch dicker: Anstatt Hochzeitsgeschenken wurden die Gäste gebeten, noch mehr Geld zu geben, damit sich das Paar seine Flitterwochen finanzieren konnte. Die anderen Reddit-User zeigten sich schockiert über das unmögliche Benehmen der Braut, eine Nutzerin kommentiert: "Mein Gott, für die Hochzeit meiner Schwester haben wir alle nur jeweils 85 Euro für unsere Kleider bezahlt - wir haben sogar unsere Haare, Make-Up und Nägel selber gemacht. Ich verstehe nicht, warum Leute das Gefühl haben müssen, für einen Tag so viel Geld auszugeben." Ein anderer fasst es am Ende ganz gut zusammen: "Wie egoistisch kann man nur sein, so viel Zeit und Geld von den Leuten, die man liebt, zu fordern, besonders dann, wenn du allein über die Kosten entscheidest?!"

Video: Teurer Spaß - Diese Promi-Hochzeiten kosteten am meisten

Lesen Sie auch: 50 Euro oder mehr? So viel Geld schenken Sie dem Brautpaar zur Hochzeit.

jp

Was Paare beim Heiraten in Las Vegas wissen müssen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare