Youtuber zeigt, wie‘s geht

„Cyberpunk 2077“ auf Nintendo Switch? Mit einem Trick wird‘s möglich

Cyberpunk 2077: Entwickler mussten ein Feature aus dem Spiel entfernen
+
„Cyberpunk 2077“ ist offiziell nicht für Nintendo Switch erschienen.

„Cyberpunk 2077“ ist nur für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen. Eine Nintendo-Switch-Version gibt es nicht, aber mit einem Trick ist das Spiel spielbar.

Es wird niemandem entgangen sein, dass „Cyberpunk 2077“* auf Last-Gen-Systemen, der PS4 und Xbox One, etwas chaotisch sein kann. Bugs und Performance-Probleme* machen Spielern zu schaffen. Die Vorstellung, das Spiel auf der Nintendo Switch zu spielen, klingt daher sehr unrealistisch. Aber ein Nintendo-Enthusiast hat tatsächlich einen Weg gefunden, das futuristische Open-World-RPG auf Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid zum Laufen zu bringen.

„Cyberpunk 2077“ auf Nintendo Switch: Youtuber zeigt, wie‘s geht

Der Youtuber „Nintendrew“ hat ein Video auf seinem Kanal hochgeladen, in dem er demonstriert, wie er „Cyberpunk 2077“ auf seine Nintendo Switch gebracht hat. Das geht allerdings nicht mit den Einstellungsmöglichkeiten, welche die Konsole selbst bietet. „Nintendrew“ hat seine Switch nämlich mittels Mods präpariert, um Android als Betriebssystem darauf installieren zu können. Im nächsten Schritt hat er über den Google Play Store den Cloud-Streamingdienst Stadia als App heruntergeladen. Anschließend konnte er „Cyberpunk 2077“ auf seiner Nintendo Switch spielen – und das Resultat kann sich durchaus sehen lassen.

Hier ist das Video:

Lesen Sie auch: „Cyberpunk 2077“: Entwickler geben zu – „Haben PS4- und Xbox-One-Versionen zu wenig beachtet“.

„Cyberpunk 2077“: Nintendo untersagt derartige Mods

Theoretisch ist es jedem möglich, „Cyberpunk 2077“ auf diese Weise auf die Nintendo Switch zu bekommen. Doch Nintendo sieht sowas überhaupt nicht gern und untersagt derartiges Modding klipp und klar. Im schlimmsten Fall könnte es passieren, dass das Nintendo-Konto gesperrt wird. Es ist auch nicht garantiert, dass die Konsole das Modding ohne Probleme zu verursachen übernimmt – das System könnte dauerhaft beschädigt werden. „Nintendrew“ hatte für sein Experiment eine zweite Konsole zur Hand.

Kommt Stadia irgendwann als eigene App für Nintendo Switch?

Da „Cyberpunk 2077“ über die Android-Mod erstaunlich gut auf Nintendo Switch funktioniert, stellt sich die Frage, ob Stadia nicht irgendwann als App von Nintendo selbst bereitgestellt wird. Momentan ist das eher unwahrscheinlich. Nintendo hat vor einigen Monaten ein eigenes Cloud Gaming ins Leben gerufen, allerdings ist die Spiele-Auswahl bislang sehr spärlich. Dennoch könnte es sein, dass in Zukunft weitere technisch anspruchsvolle Titel über diesen Weg auf die Nintendo Switch gebracht werden. Spieler benötigen dafür nur eine gute und schnelle Internetverbindung und die Switch-Konsole. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: „Cyberpunk 2077“: Release-Termine waren laut Entwicklern immer unrealistisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare