Stärkster Start einer Regisseurin

„Wonder Woman“ erobert Spitze der Kinocharts in Nordamerika

+
"Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot bei der Weltpremiere in L.A. 

Der Film um die Superheldin „Wonder Woman“ hat hohe Erwartungen erfüllt und mit Einnahmen von 100,5 Millionen Dollar (89,1 Mio Euro) die Spitze der Kinocharts in den USA und Kanada erobert.

New York - Dem „Hollywood Reporter“ zufolge handelt es sich bei dem Film von Patty Jenkins um den stärksten Start des Films einer Regisseurin. Die Studios tun sich vor allem bei großen Produktionen schwer, Frauen auf Regisseurs-Posten zu setzen. Laut „Hollywood Reporter“ könnte der Erfolg von „Wonder Woman“ den Druck erhöhen, weiblichen Filmemachern Jobs anzubieten. Der Film mit Gal Gadot in der Hauptrolle startet in Deutschland in anderthalb Wochen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.