Familie gibt die Erlaubnis

Prinzessin Leia: In Episode 9 kehrt sie noch einmal auf die Leinwand zurück

+
Carrie Fisher als Prinzessin Leia zwischen Luke Skywalker (Mark Hamill, l.) und Han Solo (Harrison Ford) im ersten Star-Wars-Film.

Los Angeles - So etwas kann nur das Kino: Carrie Fisher wird nach ihrem Tod nicht nur im nächsten „Krieg der Sterne“-Film noch einmal als Prinzessin Leia zu sehen sein, sondern auch im übernächsten. Doch wie ist das möglich?

Es war eine der besten Nachrichten der vergangenen Jahre für alle Fans der „Krieg der Sterne“-Filme: Die Reihe wird fortgesetzt und bekommt eine siebte, achte und neunte Episode. Doch damit ging auch eine der traurigsten Nachrichten einher: Carrie Fisher (60), die durch ihre Rolle als Prinzessin Leia weltweit bekannt wurde, starb vergangenen Dezember überraschend an einem Herzinfarkt - und das noch während der Dreharbeiten zu den Filmen.

Fans auf der ganzen Welt fragten sich seither: Wie wird es mit Prinzessin Leia, oder General Leia, wie sie nun genannt wird, in den Filmen weitergehen? Star Wars ohne sie? Konnte sich eigentlich niemand vorstellen - vor allem, da in Episode sieben eine weitere Ikone der Reihe den Filmtod gestorben war: Han Solo (Harrison Ford).

„Sie steht mehr als alles andere für die Filme“

Im Dezember 2017 erscheint nun der achte Teil der Reihe unter dem Titel „Die letzten Jedi“. Die Szenen mit Prinzessin Leia für diesen Film waren bereits vor Fishers Tod abgedreht worden. Dass sie also in diesem Film auftreten würde, war schon länger klar. Für den letzten Teil verkündete ihr Bruder Todd Fisher nun: Carrie Fisher wird auch im Abschluss der Saga noch einmal zu sehen sein, also in Episode 9, wie nydailydews.com berichtet. Er und Carrie Fishers Tochter Billie Lourd haben Disney die Rechte dafür eingeräumt, ihre Mutter und Schwester noch einmal auf die Leinwand zu bringen.

Carrie Fisher.

„Wir waren uns beide einig, dass man Carrie unmöglich da raushalten kann“, sagte der Mann, der ebenfalls Schauspieler ist. „Sie steht mehr als alles andere für diese Filme und ich glaube, dass ihre Präsenz nun noch viel stärker sein wird als je zuvor. So wie Obi-Wan - wenn das Schwert ihn niederstreckt, wird er noch mächtiger. Das ist auch mit Carrie geschehen. Ihr Vermächtnis sollte weiterleben.“

Star Wars Episode 9: Ab 23. Mai 2019 in den Kinos

Wie genau Prinzessin Leia zurückkommen soll, ist aber noch nicht entschieden. Klar ist offenbar, dass es nicht durch Special Effects geschehen soll, so wie es in „The Rogue One“ der Fall war: Für diese Verfilmung, die im vergangenen Jahr in die Kinos kam, wurde Carrie Fisher nämlich noch einmal als junge Leia zum Leben erweckt - durch hochmoderne Technik (wie genau es funktioniert hat, Prinzessin Leia in „The Rogue One“ einzufügen, lesen Sie hier). So soll es aber laut Disney-Chef Bog Iger für den letzten Teil nicht umgesetzt werden, wie Bild.de berichtet. Wahrscheinlicher ist es also, dass bereits abgedrehte Szenen verwendet werden. So wurde es zum Beispiel auch in den Tribute-von-Panem-Verfilmungen gemacht, nachdem Schauspieler Philip Seymour Hoffmann während der Dreharbeiten gestorben war.

Der letzte Teil der Star-Wars-Reihe soll am 23. Mai 2019 in die Kinos kommen - Star-Wars-Fans müssen also noch richtig lange warten, bis Prinzessin Leia ihren wirklich letzten großen Auftritt in einer weit weit entfernten Galaxie haben wird.  

Was über „Die letzten Jedi“, den achten Teil der Star-Wars-Reihe, schon bekannt ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

pak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare