ARD, RTL und ProSieben zum Coronavirus

Wegen Coronavirus in NRW und Deutschland: Sind diese beliebten TV-Shows in Gefahr?

+
Der Coronavirus in NRW und Deutschland ist eine Gefahr für live TV-Shows wie DSDS auf RTL.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. TV-Shows wie "The Masked Singer" und "DSDS" werden aus NRW gesendet. Bedeutet dies nun das Aus?

  • Da sich das Coronavirus auch über NRW hinaus weiter ausbreitet, wurde eine beliebte TV-Show bereits abgesagt.
  • Einige TV-Shows wie "The Masked Singer" (ProSieben) und "DSDS" (RTL) werden eigentlich live mit Publikum aus Köln gesendet.
  • Die Sender haben das Publikum nun zum Handeln aufgerufen.

Update, Sonntag (26. April), 15.37 Uhr: Wie Let's Dance auf RTL wird auch eine beliebte Show bei Konkurrent ProSieben bis zum Schluss gesendet. Vor dem Finale von The Masked Singer aus Köln hat Sänger Max Mutzke bereits wichtige Details verraten.

Update, Montag (30. März), 12.30 Uhr: Köln/Nordrhein-Westfalen - Während die Tanzshow Let's Dance auf RTL nach aktuellem Stand weiterhin freitags im TV läuft, gibt es für ein anderes beliebtes Format nun eine dramatische Änderung.

Da sich zwei Personen aus dem Team von The Masked Singer mit dem Coronavirus infiziert haben, muss ProSieben die zwei nächsten Live-Shows kurzfristig absagen. Die entfallenen Folgen sollen aber bereits in zwei Wochen nachgeholt werden.

Ursprungsmeldung, Freitag (6. März), 17.39 Uhr: Seitdem das Coronavirus sich über NRW hinaus in ganz Deutschland verbreitet, steigt auch bei Promis und Besuchern von Großveranstaltungen die Angst. Daher haben einige TV-Sender nun spezielle Maßnahmen ergriffen, wie RUHR24.de* berichtet.

Coronavirus sorgt für Absage von TV-Show - Enttäuschung bei Silbereisen-Fans

Die ersten Events wurden bereits abgesagt, darunter beispielsweise die TV-Show "Schlagerlovestory - Die total verrückte Frühlingsshow" mit Florian Silbereisen (38). Bei 5000 Zuschauern vor Ort sei die Gefahr von weiteren Ansteckungen zu groß. 

Die TV-Show sollte eigentlich am Samstag (14. März) ab 20.15 Uhr live aus der Messehalle in Halle (Saale) in der ARD übertragen werden.

"Schlagerlovestory" mit Florian Silbereisen: Neuer Termin steht bereits fest

"Massenveranstaltungen können zur schnelleren Verbreitung des Virus beitragen", erklärt MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi in einer Pressemitteilung zum Coronavirus. Daher haben die Verantwortlichen "schweren Herzens diese Entscheidung treffen müssen".

Immerhin: Komplett verzichten auf ihre Stars müssen Schlager-Fans nicht. Denn die Veranstaltung soll am 6. Juni nachgeholt werden.

Auch in NRW schlagen nun erste Veranstalter Alarm. Der Lanxess-Arena in Köln droht wegen des Coronavirus eine Welle an Konzert-Absagen von nationalen und internationalen Stars. 

"The Masked Singer" (ProSieben): Live-Show aus Köln gesendet

Bereits ausverkauft sind die Live-Shows von "The Masked Singer", die ab Dienstag (10. März) auf ProSieben laufen. Gesendet wird die Show live aus einem TV-Studio in Köln. Droht nun ein Publikumsverbot?

Bei "The Masked Singer" sollen die Fans trotz Coronavirus die Kostüme wie den Wuschel live im Studio sehen können.

Immerhin bieten selbst die aufwendigen Kostüme von The Masked Singer 2020* keinen ausreichenden Schutz für die Promis und Zuschauer vor dem Coronavirus

"The Masked Singer": So will ProSieben das Coronavirus im TV-Studio verhindern 

Doch alle Fans, die bereits Tickets für die ProSieben-Show gekauft haben, können zunächst durchatmen. Denn wie ein Sprecher des TV-Senders gegenüber Watson bestätigt hat, werden "die offiziellen Empfehlungen und Vorgaben des Gesundheitsamtes" eingehalten.

Daher soll die erste Live-Show von "The Masked Singer" wie geplant, am Dienstag (10. März) ab 20.15 Uhr auf ProSieben starten.

Video: DSDS 2020 - Liveshows finden trotz Coronavirus statt

Ebenfalls aus Köln gesendet werden verschiedene Live-Shows mit vielen Studio-Zuschauern von RTL, wie "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) und "Let's Dance", wo ein Tanz-Profi bereits erste Symptome des Coronavirus zeigen soll.

Dazu gibt es auf der Homepage von RTL einige Regeln zur Hygiene, die die Studio-Zuschauer beachten sollen. Dazu gehören neben der Verwendung von Desinfektionsstationen auch regelmäßiges Händewaschen und die Vermeidung von Körperkontakt.

RTL verzichtet auf Absage von TV-Shows - und geben Tipps zur Hygiene

Doch auch bei diesen Veranstaltungen verzichten die Verantwortlichen trotz des Coronavirus in NRW bislang auf eine Absage. "Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Shows ganz normal mit Publikum geplant. Wir beobachten die Lage aber stetig", zitiert Watson den RTL-Kommunikationschef Claus Richter zu den Gefahren im Studio.

Dazu gibt es auf der Homepage von RTL einige Regeln zur Hygiene, die die Studio-Zuschauer beachten sollen. Dazu gehören neben der Verwendung von Desinfektionsstationen auch regelmäßiges Händewaschen und die Vermeidung von Körperkontakt.

Coronavirus: Zukunft von "Verstehen Sie Spaß?"-Liveshow (ARD) ungewiss

Weniger Sorgen um das Coronavirus scheint sich die ARD bei der beliebten TV-Show "Verstehen Sie Spaß?" zu machen. Denn die nächste Live-Ausgabe soll es erst am Samstag (4. April) aus den Bavaria-Studios München geben. 

Die zahlreichen Tickets für die Veranstaltung sind bereits ausverkauft. Wie es mit den darauffolgenden Shows von "Verstehen Sie Spaß?" weitergeht, steht bislang noch nicht fest. malm

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare