Von Beamten aus dem Tiefschlaf geweckt

19-Jähriger bespuckt Polizisten - aber im Gefängnis landet er aus ganz anderem Grund

+
Ein 19-Jährigen wurde am Bahnhof Oldenburg von der Polizei geweckt, dann spuckte er die Beamten an. Im Gefängnis landete er aus einem anderen Grund. 

Böses Erwachen für einen berauschten 19-Jährigen: Erst wurde er am Bahnhof von der Bundespolizei geweckt, dann spuckte er die Beamten an. Doch die Handschellen klickten aus einem anderen Grund. 

Oldenburg - Ein 19-Jähriger war in der Nacht von Freitag auf Samstag mit einer NordWestBahn aus Bremen im Hauptbahnhof Oldenburg angekommen. Der Mann machte einen berauschten Eindruck und war nicht ansprechbar, wie nordbuzz.de* berichtet. Das Zugpersonal konnte den jungen Mann nach Polizeiangaben nicht aus dem Tiefschlaf wecken, das gelang erst einer herbei gerufenen Streife der Bundespolizei.

Böses Erwachen in Oldenburg: 19-Jähriger in NordWestBahn aus Bremen aus Tiefschlaf geholt 

Als die Beamten in Oldenburg demnach die Personalien des offenbar berauschten 19-Jährigen überprüften, stellten sie fest, dass er von der Staatsanwaltschaft Bremen mit Haftbefehl gesucht wird. Der Mann war wegen versuchten gemeinschaftlichen Diebstahls und Beleidigung verurteilt worden.

Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Freiheitsstrafe von 99 Tagen verbüßen oder ersatzweise eine Geldstrafe von 1980 Euro bezahlen.

In NordWestBahn von Bremen nach Oldenburg eingeschlafen: 19-Jähriger spuckt Polizisten an und landet im Gefängnis 

Konfrontiert mit dem Haftbefehl spuckte der 19-Jährige einem Polizei-Beamten ins Gesicht, versuchte sich gewaltsam loszureißen und am Bahnhof Oldenburg zu fliehen. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Der Mann beleidigte die Beamten daraufhin obszön.

Dem Gefängnis hätte der 19-Jährige Deutsche mit der Zahlung der Geldstrafe entgehen können, doch die geforderte Summe konnte er nicht aufbringen. 

NordWestBahn-Fahrt von Bremen nach Oldenburg endet für 19-Jährigen im Gefängnis 

Zudem wurden Tabletten eines verschreibungspflichtigen Betäubungsmittel bei dem Mann gefunden. Schließlich wurde der Mann zur Verbüßung der rund dreimonatigen Haftstrafe in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Ein schlimmer Unfall ereignete sich am frühen Samstagnachmittag auf einer Landstraße bei Osnabrück, als ein Motorrad beinahe ungebremst unter einen Traktor rutschte und eingeklemmt wurde.

Was für eine Verwandlung: Sarah Connors kleine Schwester Sophia-Luisa Lewe, genannt "Lulu" zeigt sich freizügig auf Instagram. Doch sie überzeugt auch mit ihrer Stimme.

Das Hurricane- und Southside-Festival nennt für 2019 vier Headliner. Die erste Bandwelle fürs Line-up hält etliche weitere Leckerbissen bereit.

Blut, Knochen, Haut und Innereien: Dieser Fund schockiert wirklich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare