Dann krachte er in den Carport

Drama bei München: Mann will rückwärts Einparken - und überrollt seine Ehefrau

+
Drama bei München: Mann will rückwärts Einparken - und überrollt seine Ehefrau. (Symbolbild)

In Unterschleißheim bei München hat ein Mann beim Einparken mit seinem Mercedes versehentlich seine Ehefrau überfahren.

  • Ein Mann hat beim Einparken seine Ehefrau überrollt.
  • Anschließend rammte er den Carport und beschädigte ihn schwer.
  • Der Mann erhielt eine Anzeige.

Unterschleißheim - In Unterschleißheim bei München ist es am Mittwoch (12. Februar 2020) zu einem schlimmen Unfall gekommen.

Am späten Vormittag gegen 11:15 Uhr, wollte ein 84-jähriger Rentner auf seinem Privatgrundstück in Unterschleißheim rückwärts unter sein Carport fahren. Bevor er einparkte, bat er seine hinter dem Mercedes befindliche Ehefrau (84), beiseite zu gehen, damit er genug Platz zum Rangieren hatte.

Bei München: Mann überfährt Ehefrau beim Einparken mit seinem Mercedes

Beim anschließenden Einparkvorgang kam es dennoch zu einem dramatischen Zwischenfall. Der Rentner erfasste mit der Heckseite des Mercedes seine Frau. Anschließend prallte er mit dem Wagen gegen zwei Pfeiler des Carports. An der benachbarten Garagenmauer kam der Wagen schließlich zum Stehen.

Die ebenfalls 84-jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht. Ihr Mann blieb unverletzt. Der Mercedes sowie der Carport wurden jeweils beschädigt. Da sich die Schwere der Beschädigung nicht abschätzen ließ, wurde vorsorglich die Feuerwehr alarmiert, die den Carport absicherte, um einen möglichen Einsturz zu verhindern.

Drama beim Einparken: Mann überrollt Ehefrau - sie wird schwer verletzt

Der Gesamtschaden an Auto und Carport wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Den Rentner erwartet nun, trotz des tragischen Unglücksfalls, eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auch in Germering ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 82-jähriger Mann hat beim Ausparken seine Ehefrau überfahren. Die 85-Jährige starb noch an der Unfallstelle.*

Ebenso tragisch war das Geschehen, dass sich in der Nacht des 15. November 2019 in München abspielte. Ein Autofahrer, der auf der Flucht vor der Polizei war, raste in eine Gruppe Jugendlicher. Der 14-jährige Max konnte sich nicht mehr in Sicherheit bringen und kam dabei ums Leben.*

*merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare