Falle für den Sex-Täter

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Wolfsburg - Eine 13-Jährige wird in Wolfsburg von einem Grapscher attackiert. Doch das Mädchen hat eine Idee und lässt ihn nicht ungeschoren davonkommen.

Teenagerin Lisa (13, Name geändert) erlebte den Albtraum eines jeden jungen Mädchens: Am Wolfsburger Hauptbahnhof wartete sie auf zwei Freundinnen, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann angegriffen wurde.

Wie die Bild-Zeitung berichtet packte sie der etwa zwei Meter großer Täter, zerrte sie in eine dunkle Ecke und bedrängte das wehrlose Mädchen. Auf Englisch befahl er ihr, leise zu sein, hielt ihr den Mund zu, küsste und begrapschte sie.

Was danach passierte, ist filmreif! Lisa wehrte sich und konnte entkommen, doch ihr Peiniger verfolgte sie. Um ihn abzuschütteln versprach sie, am nächsten Tag zur selben Zeit wieder an den Bahnhof zu kommen. Was der Mann nicht ahnte: Lisa hatte einen Plan. 

Ihren Sex-Grapscher wollte sie nicht ungeschoren davonkommen lassen, sie informierte die Polizei. Zusammen mit den Beamten kehrte Lisa tags darauf zum Bahnhof zurück - wo ihr Peiniger, ein 34-jähriger Algerier, noch an Ort und Stelle festgenommen wurde. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen die den Vorfall beobachtet haben.

vha

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare