Elektro gegen Diesel

Daimler: Ein Tesla erzeugt laut einer Studie mehr CO2 als ein Diesel von Mercedes

Fahrzeuge des Models 3 stehen vor der Tesla Gigafactory.
+
Laut einer Studie produziert das Tesla Modell 3 mehr CO2 wie ein Dieselfahrzeug von Mercedes (Symbolbild).

Die Daimler AG sieht das E-Auto als klimafreundliche Zukunft des Automobils. Studien wecken jedoch Zweifel an der Überlegenheit des elektrischen Antriebs.

Stuttgart - Die E-Autos werden allgemein als Zukunft des Automobils angesehen. Auch die Daimler AG aus Stuttgart setzt ihren Fokus verstärkt auf die Produktion elektrisch angetriebener Fahrzeuge. Studien erwecken jedoch den Eindruck, dass die E-Mobilität noch nicht die überlegene Technologie bei den Antrieben von Autos ist. Das ifo Institut der Universität München verglich ein elektrisch betriebenes Modell des Herstellers Tesla mit einem Dieselfahrzeug der Marke Mercedes-Benz in Bezug auf den CO2-Ausstoß. Das Ergebnis zeigte, dass der Mercedes trotz seines Dieselmotors deutlich weniger CO2 produziert als das elektrische Tesla-Modell.

Wie BW24* berichtet, erzeugt ein Tesla laut einer Studie mehr CO2 als ein Diesel von Mercedes.

Mercedes-Benz ist die weltweit bekannteste Marke der Stuttgarter Daimler AG (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare