Unfallursache noch ungeklärt

Horror-Crash auf A9: Lkw raste in Motorrad-Gruppe - Identität der Opfer geklärt

+
Tödlicher Unfall auf der A 9

Auf der A9 bei Bad Lobenstein kamen vier Motorradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben. Ein Lkw fuhr in die stehende Biker-Gruppe. Nun ist die Identität der Opfer klar.

19.45 Uhr:Inzwischen hat die Polizei die Identität der Opfer geklärt. Es handelt sich um Männer im Alter von 43, 57, 60 und 75 Jahren, wie die Autobahnpolizei am Samstag mitteilte.

15.01 Uhr: Offenbar tappen die Ermittler auf der Suche nach der Unfallursache noch völlig im Dunkeln. Man ermittle in alle Richtungen, heißt es.

Wie die Bild-Zeitung nun berichtet, übernimmt die Staatsanwaltschaft Gera die Ermittlungen. Sie will klären, warum der Fahrer (38) des Transporters in die Gruppe unter der Brücke fuhr. Zuvor hatte die Autobahnpolizei den Unfall untersucht.

Ebenfalls zu einem tödlichen Unfall kam es am Samstag (14.09.19) bei Horb am Main. Ein Biker (25) krachte in einen Pkw - dort saß ein Kind auf der Rückbank, wie merkur.de* berichtet. Auf der A9 bei Manching (Bayern) ist es ebenfalls zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein BMW rammte einen Audi. Dessen Fahrer (22) starb.

Ein Lkw ist im hessischen Limburg auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren, nun stufen Behörden den Vorfall als Terror-Anschlag ein. 

Horror-Crash auf A9: Lkw raste in Motorrad-Gruppe - Identität der Opfer geklärt

Update vom 31. August 2019, 13.35 Uhr: Nach dem schweren Crash mit vier getöteten Motorradfahrern auf der A9 hat ein Gutachter die Unfallstelle untersucht. „Der Fachmann hat alle unter die Lupe genommen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstagmorgen. Mit schnellen Ergebnissen sei nicht zu rechnen. 

Wie die Bild-Zeitung berichtet, waren zwei der Motorradfahrer sofort tot. Die beiden anderen Biker starben wenig später noch an der Unfallstelle. Sie hatten unter einer Brücke Schutz vor Regen gesucht, als ein Transporter in die Gruppe hineinraste.

Lesen Sie auch: Weil er sich von einem Lkw blockiert fühlte, ist ein Mann (24) auf der A9 bei Hilpoltstein völlig ausgerastet. Er zog eine Waffe - und schoss.

Der 38-jährige Fahrer des Transportes, sowie sein 31-jähriger Mitfahrer wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus nach Schleiz (Thüringen) gebracht. Der dritte Mann (29) im Transporter wurde mit einem Hubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Kulmbach (Bayern) geflogen. Alle drei Insassen des Transporters stammen aus dem Kreis Barnim (Brandenburg).

„Es ist auf jeden Fall verboten, auf der Autobahn zu parken. Doch bei Starkregen hätten wir die Biker nicht gezwungen weiterzufahren. Wir hätten toleriert, dass sie stehenbleiben“, sagt Hauptkommissar Behling von der Thüringer Autobahnpolizeiinspektion.

Auf der A9 bei Paunzhausen ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Mann starb, ein zweiter wurde schwer verletzt. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Damit bleibt weiter unklar, wie es am Freitagnachmittag genau zu dem Unfall kommen konnte. Dass der Transporter-Fahrer wegen Aquaplanings die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ist eine von vielen möglichen Theorien.

Tödlicher Unfall auf der A 9

Bad Lobenstein: Lkw rast auf A9 in Motorrad-Gruppe - vier Biker sterben bei Crash

Erstmeldung vom 30. August 2019: Bad Lobenstein - Auf der Autobahn 9 bei Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis) hat sich am Freitagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. 

Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei berichtet, soll ein Kleinlaster zwischen Bad Lobenstein und Schleiz unter einer Brücke in eine Gruppe aus drei Motorrädern, die mit vier Menschen besetzt waren, gefahren sein. Sie alle kamen ums Leben; die drei Insassen des Kleinlasters wurden zum Teil schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Bad Lobenstein/A9: Vier Motorradfahrer sterben - sie suchten unter Brücke Schutz vor dem Regen

Nach ersten Angaben waren die Motorradfahrer unterwegs nach Berlin und suchten unter der Brücke Schutz vor dem plötzlich einsetzenden, starken Regen. Dort soll der Kleintransporter dann von der Fahrbahn abgekommen und in die wartenden Biker gekippt sein. Laut Polizei ist der Kleintransporter im brandenburgischen Barnim-Kreis zugelassen.

Verkehrsunfall auf der A9: Gutachter gerufen

Weitere Details zu den Toten und Verletzten konnte die Polizei nicht machen. Vermutlich waren alle männlich. Auch zur Frage, warum der Transporter von der Straße abkam, konnten die Beamten nichts sagen. Ein Gutachter sollte die Einsatzstelle besuchen.

A9 nach Unfall komplett gesperrt

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr. An der Unfallstelle lagen Trümmerteile neben der Fahrbahn. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die A9 war in Fahrtrichtung Berlin für mehrere Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet, um den Verkehr von der Autobahn abzuleiten, hieß es.

dpa

Auch der Schauspieler Dominique Horwitz erlitt vor Kurzem einen schweren Motorradunfall, kann das Krankenhaus aber angeblich bald wieder verlassen. 

Bei einem Streit auf einem Pausenhof in Xanten wird ein 14-jähriger Schüler lebensgefährlich verletzt. Nun ermittelt die Polizei gegen einen Mitschüler.

Zu einem schrecklichen Autounfall mit zwei toten jungen Menschen ereignete sich indes nahe Oldenburg, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein 18-jähriger Fahranfänger starb bei einem Horror-Unfall in Hamburg, bei dem sein Mercedes in der Mitte zerriss, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de und merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare