Besondere Trunkenheitsfahrt in Dülmen

Dülmen. Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten Beamte am Mittwoch um 13.40 Uhr einen 77-jährigen Autofahrer aus Dülmen. Zeugen hatten ihn festgehalten, da er angetrunken in sein Fahrzeug steigen wollte, um weg zu fahren.

Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Er gab nach der Maßnahme an, mit einem Taxi nach Hause zu fahren. Die Beamten staunten nicht schlecht, als ihnen eben dieser Fahrer um 16.22 Uhr auf der Münsterstraße begegnete. Er fuhr mit seinem Auto und wurde erneut kontrolliert. Ihm wurde erneut eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Um eine weitere Fahrt zu verhindern, nahmen die Beamten nun auch seine Autoschlüssel in Verwahrung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare